Facts & Figures
Ihr Partner für wirtschaftliche Unternehmungen

ecoplus Facts & Figures

Seit über 50 Jahren sind wir als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ein verlässlicher Partner für UnternehmerInnen, InvestorInnen und InitiatorInnen regionaler oder internationaler Projekte. Als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Werden Sie jetzt Teil davon!

Der Mensch im Mittelpunkt

Ein hervorragendes Team zählt zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Unternehmens.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass man – wenn man seinen MitarbeiterInnen ehrlich wertschätzend entgegenkommt – dies in mehrfacher Hinsicht in Form von Loyalität, Engagement, Einsatzbereitschaft und Motivation zurückbekommt. Es geht dabei um ein konstruktives Arbeitsklima, in dem alle die Möglichkeit zur Entwicklung haben. Wir nehmen die innovativen Ideen und Entwicklungsvorschläge unserer MitarbeiterInnen ernst. Wir sind ein großes Team, in dem Zusammenarbeit und Respekt gelebt werden.
Mag. Helmut Miernicki, ecoplus Geschäftsführer

ecoplus in Zahlen

Unsere Firmengeschichte

Erleben Sie Meilensteine der ecoplus Erfolgsgeschichte von 1962 bis heute.

Firmengeschichte (.pdf)

  • 1962
    1. Ansiedlung im Wirtschaftspark Industriezentrum NÖ-Süd
    • Auf- und Ausbau des Industriezentrum NÖ-Süd zum ersten niederösterreichischen Wirtschaftspark
    • Erste Betriebsansiedlung im Industriezentrum NÖ-Süd der Firma Isovolta
  • 1972
    Gründung der Landesgesellschaft NÖRBS
    • NÖ Raumordnungs-, Betriebsansiedlungs- und Strukturverbesserungs-GmbH
    • Fusionierung der NÖRBS mit der Industriezentrum NÖ-Süd GmbH zur ecoplus Betriebsansiedlung und Wirtschaftsförderung GmbH
  • 1987
    Start des Regionalförderprogramms
    • Umbenennung in ecoplus Betriebsansiedlung und Regionalisierung in Niederösterreich GmbH
    • Entwicklung weiterer Wirtschaftsparks
  • Ab 2000
    Ausbau der Technologie- und Forschungszentren in Niederösterreich

         

  • Ab 2001
    Start der verschiedenen Cluster sowie einer Initiative

    2001: Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich
    2005: Kunststoff-Cluster
    2006: Lebensmittel Cluster Niederösterreich
    2010: Mechatronik-Cluster
    2010: „e-mobil in niederösterreich“

  • 2004
    Start des Technopolprogramm

    Start des Technopolprogramm mit den Technopol-Standorten Wiener Neustadt, Krems, Tulln und Wieselburg (ab 2014).

  • 2004
    Eröffnung der ersten Auslandsbüros

    ecoplus International startet die Arbeit in den Außenstellen in Prag, Bratislava und Budapest.

  • 2008
    Standortverlegung nach St. Pölten

    Übersiedlung vom Wiener Standort Am Lugeck in das neu erbaute Passivhaus „Wirtschaftszentrum Niederösterreich“ in St. Pölten – feierliche Eröffnung am 20. Februar 2008.

  • Heimische Cluster sind „Gold wert“ 2015
    Heimische Cluster sind „Gold wert“

    Die beiden bundesländerübergreifenden Cluster zu Kunststoff und Mechatronik sowie die beiden rein niederösterreichischen Cluster Bau.Energie.Umwelt und Lebensmittel wurden bereits zum zweiten Mal mit dem höchsten europäischen Gütezeichen „European Cluster Excellence Gold Label“ für exzellentes Clustermanagement ausgezeichnet!

  • 2016
    EU zeichnet Niederösterreichs Glasfaser-Modell aus

    Mit dem Europäischen Breitbandpreis ehrt die Europäische Kommission herausragende Breitband-Internet-Projekte. Dabei ist Niederösterreich mit der nöGIG eine Sensation gelungen.

ecoplus in bewegten Bildern