Rudolf Krska ist neuer Präsident der International Society for Mycotoxicology
21.04.2017

Rudolf Krska ist neuer Präsident der International Society for Mycotoxicology

Der Leiter des Analytikzentrums am BOKU-Department IFA-Tulln, Univ. Prof. DI Dr. Rudolf Krska, wurde im April 2017 von den rund 400 Delegierten zum neuen Präsidenten der auf allen Kontinenten repräsentierten International Society for Mycotoxicology (ISM) gewählt.


Große Ehre für den international renommierten Mycotoxin-Forscher

Diese im Jahre 2005 gegründete Mycotoxin-Society bietet nicht nur regelmäßig Kurse im Bereich der  Analyse von Schimmelpilzen und deren Metaboliten in Lebens- und Futtermitteln an, sondern ist auch (Mit-)Organisator zahlreicher internationaler Konferenzen auf diesem Gebiet, wie etwa der in diesem Jahr stattfindenden Konferenz Plant and Fungal Toxins in Gold Coast, Australien.

ISM engagiert sich auch in Entwicklungsländern, um das Bewusstsein für das Vorkommen von krebserregenden Mykotoxinen in Feldfrüchten, wie Mais, zu schärfen und idF die Lebensmittelsicherheit zu verbessern. Der scheidende Präsident, Dr. Antonio Logrieco von ISPA CNR in Bari, Italien wünschte in seinem offiziellen Schreiben im Namen der ISM seinem Nachfolger Prof. Krska alles Gute für diese ehrenvolle Tätigkeit, die dieser bis Mitte 2020 ausüben wird.

Prof. Krska, WHO/FAO Experte und seit 2006 meistzitierter Autor im Bereich der Mykotoxinforschung ist zudem Koordinator des H2020 EU-Projekts MyToolBox und damit bestens auf diese weitere internationale Aktivität vorbereitet.