1. Workshop der Reihe „Grün@Gebäude – Neue Lösungen für Gebäudebegrünung“
20.02.2017 - 20.02.2017

1. Workshop der Reihe „Grün@Gebäude – Neue Lösungen für Gebäudebegrünung“

Veränderte Rahmenbedingungen führen zu Innovationen!

Der Klimawandel ist da, Hitze- und Trockenperioden wechseln sich mit Stürmen und Starkregenereignissen ab. Anpassungsstrategien sind erforderlich. Gerade der Bausektor kann v.a. in urbanen Gebieten viel beitragen: Entsiegelung von Flächen, Regenwasserretention, nachhaltige Kühlkonzepte für Gebäude, Verdunstungsflächen schaffen u.v.m.

Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich startete mit einer Veranstaltung am 1. Februar 2017 eine Initiative um gemeinsam mit Unternehmen interdisziplinär nutzbare Potenziale zu identifizieren. Besonders der Begrünung am/um/im Gebäude wird ein hoher Stellenwert bei der Klimawandelanpassung zugeschrieben. Pflanzen beeinflussen das Mikroklima positiv, wirken kühlend und dämmend und binden Schadstoffe.

Entwicklung konkreter Projekt- und Kooperationskonzepte

Ein zukunftsträchtiger Markt ist im Entstehen, der v.a. die wachsenden urbanen Gebiete weltweit bedienen kann. In der zweiteiligen Workshopreihe „Grün@Gebäude – Neue Lösungen für Gebäudebegrünung“ können auch Sie ihre Potenziale ausloten und interdisziplinär mit anderen interessierten Unternehmen Innovationen realisieren.

Workshop 1: „Ideen und Konzepte“ (Ideen sammeln und aufbereiten, Bedarfe definieren, Konsortien definieren)
Workshop 2: „Konzepte und Partner“ (potentielle Partner dazuholen, Konzepte und Konsortien konkretisieren)

Ziel der Workshops ist die Entwicklung konkreter Projekt- und Kooperationskonzepte mit den teilnehmenden Unternehmen und Experten von der Universität für Bodenkultur Wien und dem Verband für Bauwerksbegrünung.

Workshopleitung: DI Dr. Manfred  Peritsch, IMG Innovation-Management-Group GmbH


Weitere Informationen:

DI Michaela Smertnig
+43 2742 9000-19664


Anmeldung zur Workshopreihe „Grün@Gebäude – Neue Lösungen für Gebäudebegrünung“

Termine: 20. Februar und 13. März 2017, 14:00 – 18:00 Uhr, Ort: Wirtschaftszentrum Niederösterreich, Haus A, EG, Niederösterreichring 2, 3100 St. Pölten




Kosten

Die Teilnahme an den beiden Workshops ist für Clusterpartner der Cluster Niederösterreich, Mitglieder der Zukunftsakademie Mostviertel und des VfB kostenlos. Allen anderen wird ein Unkostenbeitrag von € 300,- exkl. USt pro Unternehmen (pauschal für beide Workshops) in Rechnung gestellt.

Anmeldebedingungen

Veranstalter und Rechnungsleger: ecoplus GmbH, Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich. Zahlung nach Rechnungserhalt vor dem ersten Workshop. Die Workshops finden ab einer Mindestunternehmenszahl von 10 statt. Bei Rücktritt von der Anmeldung ab 15. Februar 2017 bzw. Nicht- oder teilweiser Teilnahme wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Die Nominierung eines Erstatzteilnehmers ist zulässig.

Veranstaltungshinweis

Im Wirtschaftszentrum Niederösterreich stehen keine Parkplätze für Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die kostenpflichtige Landhaus Garage gegenüber vom Wirtschaftszentrum Niederösterreich. Jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit einem E-PKW kommen, können die kostenfreien Schnelllademöglichkeiten im Landhaus (Haus 1 und Haus 17) in Anspruch nehmen. Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie zur Kenntnis, dass im Rahmen der Veranstaltung Fotos gemacht werden, die zum Zwecke der Berichterstattung über die Veranstaltung verwendet werden. Sie stimmen hiermit der Verwendung allfälliger von Ihnen gemachter Aufnahmen zum genannten Zweck zu. Diese Zustimmung wird in zeitlicher und räumlicher Hinsicht unbegrenzt erteilt. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, uns ausdrücklich darauf hinzuweisen.